Impressum
 

Weinlandmühle Zentrale:  052 305 45 50 | info@weinlandmuehle.ch

 



 

Artikel & Wissenswertes


Silo und Futterhygiene

Hohe Rendite immer als Ziel

 

 

Hohe Rendite immer als Ziel

von Heinz Schmid

 
Aus der Lebensmittelverarbeitungs- industrie fallen wertvolle Rohstoffkomponenten an, die mit korrekten Ergänzungen eine sorgenlose Tierhaltung mit erfreulichen Erträgen möglich machen.

 

Nutztiere sind nicht wählerisch...


 
Diese anfallenden kostbaren Nährstoffe finden vor allem Verwendung in der Flüssigfütterung der Schweinemast und Schweinezucht. Voraussetzung für den Erfolg ist eine einwandfreie Qualität der Rohstoff- komponenten, die nicht durch die Lagerdauer negativ beeinflusst werden dürfen. Die Uebernahme von solchen Produkten, die meistens auf den Hof gebracht werden, tragen dazu bei, dass diese im Kreislauf der Verwertung wertvoll bleiben und nicht einfach vernichtet werden. Betriebe mit Flüssigfütterungsanlagen und angepassten Tierbeständen mögen hier gewisse Vorteile haben. Regelmässige Gehaltsanalysen und Trockensubstanzmessungen der eingesetzten Produkte sind nicht nur empfohlen; sie sind sogar Pflicht.

 

...wirtschaftlich muss es stimmen!


 
Der Mehraufwand (an Arbeit, Investitionen etc.) für die Nutzung dieser ernährungstauglichen Rohstoffkom- ponenten rechtfertigt sich, wenn ihre Preisparität zu anderen Nährstoffen gegeben ist. Je nach Preise der Fette, Eiweiss- und Rohfaserträger sind Einsatzmengen neu zu berechnen. Die Qualitätsansprüche an das Endprodukt Fleisch bestehen, egal welche Komponenten eingesetzt werden. Diese Vorgabe stellt also höchste Ansprüche an Zusammenstellung der Rationen. Die Oekologie spielt je länger je mehr eine Rolle. Es ist nicht gleich, wo die Nebenprodukte weiter verarbeitet werden. Die Landwirtschaft leistet hier einen Beitrag dazu, der leider von der Oeffentlichkeit zu wenig geschätzt wird.

 

Im Prinzip einfach


 
Energiereiche Produkte werden mit Eiweiss- ergänzungsfutter ausgeglichen und umgekehrt.
Nehmen Sie mit unserem technischen Dienst Kontakt auf (Hannes Geser Tel 079 534 64 32), um über Ihre Ansprüche -jetzt aktuell Proteineffizienz- zu diskutieren.